Startseite

Im Zeitalter der Digitalisierung ist es gerade für junge Unternehmen wichtig, den Kunden auch eine Möglichkeit zu geben, sie im Internet zu erreichen. Allerdings kann es auch ganz andere Gründe geben, sich eine Präsenz im Internet zu verschaffen – vielleicht ein Blog oder ein eigener kleiner Onlineshop? Hierfür eignet sich nach wie vor nichts besser als eine klassische Homepage. Nun hat allerdings nicht jeder die Mittel, andere dafür zu bezahlen, diese Webseite zu erstellen oder Zeit, sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen, um diese von Grund auf neu zu entwickeln. Perfekt hierfür gemacht ist der sogenannte Homepage Baukasten – hiermit können Sie sich mit wenigen Klicks eine eigene Webseite „basteln″, ohne Wissen über Programmiersprachen zu benötigen. Ein Vergleich der bekanntesten Baukästen:

Jimdo

Der Homepage Baukasten „Jimdoist sowohl für kleine private, aber auch für professionelle Webseiten einwandfrei geeignet. Im FREE-Paket bekommen Sie 500 MB Speicherplatz und eine .jimdo.com Subdomain umsonst, im PRO-Paket für 5 €/ Monat schon 5 GB Speicherplatz und eine Toplevel Domain, die im ersten Jahr gratis ist. Weiterhin gibt es noch die Pakete BUSINESS und PLATIN für 15 € bzw. 35 € im Monat mit noch mehr Funktionen. Dank des Jimdo SHOP Pakets haben Sie für 20 € / Monat die Möglichkeit, einen eigenen, suchmaschinenoptimierten Onlineshop zu eröffnen. Jimdo überzeugt mit einer großen Auswahl an Designs und seiner Nutzerfreundlichkeit – eine Webseite zu erstellen ist hier wirklich kinderleicht. Der einzige mögliche Nachteil ist die Werbung im FREE-Paket, allerdings kann dem durch ein Upgrade Abhilfe geschaffen werden.

Wix

Ebenso wie bei Jimdo haben Sie auch bei Wix die Möglichkeit, einen Free-Account zu erstellen. Auch ist das Upgraden mit immer wachsenden Funktionen möglich. Was bei diesem Anbieter positiv auffällt, ist die große Vielfalt an Widgets, die Sie auswählen können. Natürlich ist es auch hier wieder möglich, einen Wix Online Shop zu erstellen. Ein großer Pluspunkt an dieser Stelle: Über das einfach zu bedienende Interface können Sie Newsletter an alle Ihre Kunden schicken. Neben einer einfachen Internetpräsenz wird Ihnen auch die Möglichkeit angeboten, einen Blog zu eröffnen. Bei über 516 Templates finden Sie sicher auch eines, das zu Ihrer Seite passt. Kurz und knapp: Dank der vielen Widgets gibt es bei Wix fast nichts, das es nicht gibt.

Weebly

Wie auch bei den beiden vorhergehenden Anbietern: Gratisversion mit, Premiumversion ohne Werbung und mehr Funktionen. Bei Weebly hervorzuheben ist der unbegrenzte Speicherplatz, den Sie auch in der Gratisversion genießen. Wollen Sie hier allerdings einen Onlineshop erstellen, ist Vorsicht geboten: Prüfen Sie zunächst, ob alles auch wirklich den deutschen Vorgaben entspricht, damit Sie keine Abmahnung riskieren. Registrieren Sie sich bei diesem Homepage Baukasten Anbieter, wählen Sie zunächst den Zweck Ihrer Internetseite aus. Daraus resultierend bietet Wix Ihnen sofort passende Templates an, also fällt das Suchen nach einem passenden Design weg. Aber Achtung: Sollten Sie der englischen Sprache nicht mächtig sein, kann es manchmal zu Problemen kommen – einige Funktionen sind entweder sehr schlecht oder gar nicht übersetzt.

Fazit

Natürlich bietet Ihnen dieser Vergleich nur einen groben Überblick über die bekanntesten Anbieter von Homepage Baukästen, die Unterschiede sollten nun allerdings klarer geworden sein. Setzen Sie auf einen gut funktionierenden Onlineshop, ist Wix dank seiner vielen Funktionen zu empfehlen. Ist Ihnen eine sehr einfache Bedienbarkeit wichtig, sollten Sie sich Jimdo genauer ansehen. Benötigen Sie viel Speicherplatz, da Sie auch viel Content haben, ist Weebly vielleicht das Richtige für Sie.

Die Preisfestlegung erfolgt selbstverständlich durch die jeweiligen Anbieter, alle Angaben dazu sind folglich ohne Gewähr.